Zyklamen

Die Zyklame, Farbenpracht für kühle Räume.

Das Alpenveilchen (Cyclamen persicum) gehört zur Familie der Primelgewächse (Primulaceae). Ursprünglich aus Asien, kommt es auch in Europa natürlich vor.

Die Zyklame ist als Zimmerpflanze weit verbreitet

Trotz der etwas heikleren Pflege ist die Zyklame äußerst beliebt. Quasi von Micro bis Mega gibt es sie in den unterschiedlichsten Größen zu kaufen. Je nachdem wieviel Platz man ihr bieten kann und wie der Dekorationszweck aussieht. So gibt es Zyklamen bereits von wenigen Zentimetern Größe bis hin zu 30 oder gar 40 Zentimeter großen Exemplaren. Die Zyklame bildet Knollen als Speicherorgan aus. Schon beim Eintopfen bzw. auch beim Umtopfen ist darauf zu achten, dass diese immer über der Substratoberfläche bleiben, denn sonst kommt es schnell zu Fäulnis und das „Herz“, also der Ort des Austriebes, stirbt ab.

zur Übersicht

Farbenpracht mit zartem Duft

Nicht nur in der Größe variieren Zyklamen oft stark. Nein auch die Farbpalette ist sehr breit angelegt. Von Ende August bis lange in den Winter hinein blühen Zyklamen in Rot, Rosa, Weiss, Violett und Pastellfarben. Auch 2-färbige Sorten sind erhältlich, wobei es Zyklamen nicht nur mit glatten Blütenblättern gibt, manche Sorte hat auch gefranste Blüten, was nochmals eine ganz spezielle Wirkung hat. Dabei versprühen Zyklamen einen zarten, jedoch sehr angenehmen und unaufdringlichen Duft. Auch bei der Zeichnung der Blätter kann es durchaus große Unterschiede geben, von kontrastreich bis leicht angedeutet ist da alles dabei.

Blumen & Pflanzen - zyklamen-1000x650

Zyklamen sind jedoch keine reinen Zimmerpflanzen.

Sie sind weit robuster als angenommen. Da sie im frühen Herbst bereits erhältlich sind, kann man sie auch gut und gerne ins Freie setzten. Selbst leichter Frost kann ihnen noch wenig anhaben.

Der richtige Standort entscheidet

Ganz so einfach ist es leider nicht mit den Zyklamen. Denn sobald die ersten Zyklamen fertig werden für den Verkauf, beginnt auch schon bald die Heizperiode in den Wohnungen und Häuser. Normale Zimmertemperatur lässt sich die Zyklame jedoch nicht so recht gefallen und blüht dort sehr rasch ab. Also muss ein kühler, jedoch heller Standort her.

Ein kühleres Schlafzimmer oder ein weniger geheiztes Stiegenhaus bzw. Eingangsbereich bietet dabei die beste Möglichkeit. Aber auch im Freien machen sie eine gute Figur. Speziell in geschützten Bereichen in Hausnähe, können sie sehr lange blühen und in diversen Gefäßen gepflanzt und kombiniert mit anderen Herbstpflanzen ein echter Hingucker, selbst wenn es schon winterlich kalt wird.

Da Zyklamen sehr salzempfindlich sind, sollte man sich mit dem Düngen etwas zurückhalten. Das Alpenveilchen verträgt absolut keine Staunässe, deshalb sehr vorsichtig gießen und den Übertopf stets entleeren, sollte sich Wasser darin ansammeln.

Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit kann es schnell zu Botrytis (Grauschimmel) kommen, also auch nicht über die Pflanze gießen und idealerweise nicht am Abend, sodass die Pflanze Zeit zum Abtrocknen hat. Blüten die bereits abgeblüht sind, sowie abgestorbene Pflanzenreste regelmäßig entfernen, denn auch das kann zu Schimmel und oder Fäulnis in mitten der Pflanze führen.

zur Übersicht
zyklamen-350x500